SJV-News

Nach dem Tod von Schorsch

Spende statt Traueranzeige

05.10.2021

In Absprache mit der Familie verzichten wir auf eine große Anzeige und spenden stattdessen an "Reporter ohne Grenzen"

Vielen Dank für die große Anteilnahme am Tod unseres langjährigen Vorsitzenden und Ehrenmitglieds Schorsch Klein. Das tut gut.


Normalerweise verabschieden wir uns mit einer großen Traueranzeige von Ehrenmitgliedern und erst recht von langjährigen Vorsitzenden. Und beim SR gibt es seit vielen Jahren die Praxis der Kolleg:innen-Anzeigen.


Nun gehen wir aber davon aus, dass der Mann, der nie viel Aushebens um sich machte, kein Interesse daran hätte, dass wir viel Geld für eine Traueranzeige für ihn ausgeben. Wir haben der Familie vorgeschlagen, das Geld stattdessen an "Reporter ohne Grenzen" zu geben.


Schorschs in London lebende Tochter Miriam ist von der Idee angetan, auch sie denkt, dass es Schorsch lieber wäre, wenn wir mit diesem Geld die so wichtige Arbeit von RoG in Sachen Presse- und Meinungsfreiheit unterstützen.


Wenn ihr auch etwas dazu beitragen wollt, wenn ihr Geld für eine Kolleg:innen-Anzeige zur Seite gelegt habt: seid so nett und überweist es unter dem Stichwort "Schorsch Klein" an


Reporter ohne Grenzen e. V.

Berliner Volksbank

IBAN DE26 1009 0000 5667 7770 80

BIC/SWIFT BEVODEBBXXX


Wir werden Anfang November darüber informieren, wie viel Geld bei dieser Sammlung zusammengekommen ist.

 

Newsletter

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren..

Anbieter: