SJV-News

30. August 2019

Preisverleihung

ENSEMBLE-Preis für mutige Recherche und unvoreingenommenen Blick

Foto: Pasquale D'Angiolillo/SJV

Foto: Pasquale D'Angiolillo/SJV

Foto: Andreas Schlichter/SJV

Foto: Andreas Schlichter/SJV

Foto: Pasquale D'Angiolillo/SJV

Im „Studio Eins“ des Saarländischen Rundfunks wurde heute (30.08.2019) zum dritten Mal der Journalisten-Nachwuchspreis ENSEMBLE für herausragende Beiträge zum Thema Migration und Integration verliehen.


In der Kategorie Text ging der ENSEMBLE-Preis an Björn Stephan für „Frau mit Klasse“, seine Reportage über eine sterbende Schule in Brandenburg und eine kleine stolze Frau aus Syrien, erschienen am 15.06.2018 im SZ-Magazin. Den ENSEMBLE-Preis in der Kategorie Audio bekam Sabine Wachs für „Wir entscheiden über eine Zukunft“, ihr Feature über die Arbeit der Härtefallkommission im Saarland, gesendet am 28.12.2017 auf SR 3 Saarlandwelle.


In der Begründung der Jury heißt es:

*Frau mit Klasse* von Björn Stephan ist ein sehr gelungenes, vielschichtiges Porträt, mit vielen Highlight-Sätzen und starken Übergängen. Eine herausragende journalistische Leistung des Autors, weit darüber hinausgehend, was üblicherweise zu der Thematik veröffentlicht wurde.“


„Das Feature von Sabine Wachs *Wir entscheiden über eine Zukunft* ist mutig, vielschichtig und spannend erzählt. Ein starkes Stück, das nicht auf die Tränendrüse drückt und trotzdem oder gerade deswegen aufwühlt.“


Der Journalisten-Nachwuchspreis ENSEMBLE geht auf den verstorbenen saarländischen Journalisten Bernhard Weiland zurück. Er wurde 2012 vom Saarländischen Journalistenverband, SJV, im Auftrag der Bernhard-Weiland-Stiftung und der Partner Saarländischer Rundfunk und Saarbrücker Zeitung zum ersten Mal ausgelobt. Der Preis ist in vier Kategorien aufgeteilt, insgesamt mit 8.000 Euro dotiert und hat das Ziel, zu einem besseren und differenzierteren Verständnis beizutragen und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stärken.


Der Gastgeber der Preisverleihung, der Hörfunkdirektor des Saarländischen Rundfunks, Martin Grasmück, erklärte:


„Guter Journalismus ist vor allem der Wahrheit verpflichtet. Das unterscheidet Qualitätsmedien von der interessengeleiteten Meinungsmache, wie sie im digitalen Zeitalter fast allgegenwärtig ist. Dieser Journalismus, der im Dienste der Gesellschaft steht, muss unbedingt auch weiter eine Zukunft haben. Und wir müssen diejenigen fördern, die diese Herausforderung angenommen und ihre Leidenschaft für die Wahrheit zum Beruf gemacht haben. Die heutigen Auszeichnungen belegen eindrucksvoll: Der Ensemble-Journalistenpreis zielt genau in diese Richtung und ich bin sehr froh, dass es ihn gibt.“


Die nächste Verleihung dieses ENSEMBLE-Journalisten-Nachwuchspreises wird 2021 wieder von der Saarbrücker Zeitung ausgerichtet. Deren Chefredakteur, Peter Stefan Herbst, betonte:


„Mutige Recherche und ein unvoreingenommener Blick sind heute wichtiger denn je. Gerade beim Thema Integration brauchen wir Journalistinnen und Journalisten, die unverantwortlicher Zuspitzung oder Fake News auf der einen und Schönfärberei der Probleme auf der anderen Seite eine professionelle Einordnung entgegensetzen. Hierzu gehört die erforderliche Nähe bei der Recherche ebenso wie die gebotene Distanz bei Aufbereitung der Themen. Das Anliegen des Nachwuchspreises Ensemble unterstützt die Saarbrücker Zeitung gerne. Wir freuen uns, Gastgeber der nächsten Preisverleihung zu sein.“


Bereits im September soll die nächste Ausschreibung für diesen von Bernd Weiland gestifteten journalistischen Nachwuchspreis starten. Die Vorsitzende des Saarländischen Journalistenverbandes, Ulli Wagner, erklärte dazu:


„Der ENSEMBLE-Preis ist heute wichtiger denn je. Wir hoffen, dass er für junge Journalistinnen und Journalisten Ansporn ist, genau hinzuschauen, Verwerfungen aufzudecken, vielschichtig zu informieren und gleichzeitig emotional zu berühren – so, wie es den ENSEMBLE-Preisträgern 2019 auf beeindruckende Art und Weise gelungen ist“.


Zum ENSEMBLE-Preis und zur Preisverleihung 2019 gibt es eine umfangreiche digitale Pressemappe, die Sie über infospamfilter@ensemble-preisspamfilter.eu anfordern oder auch direkt unter www.ensemble-preis.eu einsehen können.