SJV-News

13. Februar 2018

Einladung

DJV-Konferenz „Frau Macht Medien“

„Rasender Stillstand – Feminismus zwischen Hype und Stagnation“ – unter diesem Motto steht die DJV-Konferenz „FRAU MACHT MEDIEN“ am 14./15. April in München. Wofür steht der Feminismus im Jahr 2018? Nutzen der aktuelle Medien-Hype und die #MeToo-Debatte dem Kampf für eine gleichberechtigte Gesellschaft wirklich? Welchen Einfluss hat der Journalismus heute auf Rollenbilder? Und wie können Journalistinnen das Engagement in eigener Sache vorantreiben und ihre Kräfte bündeln? So lauten die zentralen Fragen, die in den Räumlichkeiten des Süddeutschen Verlags beantwortet werden sollen.
 
Zu den Referentinnen zählen unter anderem: Silke Burmester (freie Medienjournalistin, Redaktionsleitung „Die Dame“), Bascha Mika (Chefredakteurin Frankfurter Rundschau), Teresa Bücker (Chefredakteurin EDITION F), Henrike von Platen (Gründerin Fair Pay Innnovation Lab), die Rostocker Medienwissenschaftlerin Elisabeth Prommer, Maren Weber (Vorsitzende ProQuote), Pauline Tillmann (Deine Korrespondentin), Sheila Mysorekar (Vorsitzende Neue deutsche Medienmacher) und Minou Amir-Sehhi (Vorsitzende DJV-Kommission Chancengleichheit und Diversity).
 
In mehreren Workshops geht es unter anderem um diskriminierungsfreie Sprache in den Medien, faire Bezahlung von Journalistinnen und Storytelling mit Instagram. Erste Details zum Programm finden Sie hier als PDF.
 
Die Konferenzteilnahme kostet 149 Euro. Für DJV-Mitglieder kostet die Teilnahme jedoch nur 79 Euro; Studentinnen und Studenten zahlen 39 Euro. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter www.djv.de/medienfrauen2018.
 
Der SJV bezuschusst wieder Ihre Reisekosten. Eine Liste der zur Verfüfgung stehenden Hotels, in denen der DJV bereits Zimmerkontingente vorreserviert hat, und alle Infos bzgl. der Buchung finden Sie hier.

Auf Wunsch organisieren wir Fahrgemeinschaften per Bahn oder Auto. Bitte melden Sie sich über info@djv-saar.de, sobald Sie sich zu dem Kongress angemeldet haben.