SJV-News

27. Februar 2017

Türkei

Freilassung von Yücel gefordert

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die türkische Justiz auf, den „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel sofort freizulassen.

Den Antrag des Staatsanwalts vom heutigen Montag, Yücel aus dem Polizeigewahrsam in die Untersuchungshaft zu verlegen, bezeichnet DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall als „entsetzlichen Verstoß gegen die Pressefreiheit“.

 

Der Journalist war vor mehr als einer Woche festgenommen worden. Ihm wird Terrorunterstützung vorgeworfen. „Das einzige Vergehen von Deniz Yücel besteht darin, dass er kritisch und unabhängig über die türkische Regierung und die Politik der AKP berichtet hat“, sagt Überall. „Kritische Berichterstattung ist kein Verbrechen, sondern die Pflicht der Journalisten.“ Er erwarte deshalb, dass der Haftrichter Yücel unverzüglich auf freien Fuß setze.

 

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Hendrik Zörner